Mittelpunkt Mensch

 

Katrin und Dierk Augustin

Bio-Äpfel von Augustin – gut für Mensch und Umwelt

Als wir, Katrin und Dierk Augustin, 1990 unseren Apfelhof auf ökologischen Anbau umstellten, ging es uns vor allem um zwei Dinge: Wir wollten möglichst nachhaltig, im Einklang mit der Natur produzieren. Und wir wollten Äpfel so anbauen, dass davon möglichst viele Menschen profitieren – vor allem unsere Mitarbeiter und Kunden. Mit der Umstellung auf den anspruchsvollen Demeter-Anbau im Jahr 2001 rückten diese Ziele noch stärker in den Fokus.

Erfüllende Arbeit im Team

Ob Obstbaumeister, Bürokraft oder Saisonarbeiter, unsere Mitarbeiter sehen sich als Team. Und sie fühlen sich dem Obsthof Augustin verbunden. Das entspricht unserer Vorstellung von gemeinsamer, erfüllender Arbeit. Dafür schaffen wir ganz bewusst den Rahmen, etwa indem wir für helle, freundliche Arbeitsplätze sorgen, auf ausreichend lange Pausen achten, fair bezahlen (auch die seltenen Überstunden) oder regelmäßig gemeinsame Feste organisieren. Diesen guten Geist des Obsthofes Augustin spüren auch unsere Kunden - im Verkaufsgespräch und nicht zuletzt über die hohe Qualität unserer Früchte. Über unsere soziales Engagement schreiben wir hier.

Qualität, von der alle profitieren

Dass unser Obst eine besondere Qualität hat, bestätigen unsere Kunden immer wieder. Ihnen fällt auf, wie lange sich Augustin-Äpfel lagern lassen. Regelmäßig bedanken sich auch langjährige Apfel-Allergiker bei uns, dass sie mit unseren Früchten endlich wieder Äpfel gefunden haben, die sie problemlos vertragen.

Doch unsere naturnahen Anbauverfahren verbessern nicht nur die Obstqualität, sie schonen auch die Umwelt. Unsere Böden sind lebendig und fruchtbar, auf unseren Flächen tummeln sich unzählige Arten verschiedenster Kleintiere und ein Eintrag synthetischer Chemikalien findet nicht statt. Ein schonender Umgang mit den Ressourcen, vom dem wir letztlich alle profitieren.