100 g ausgereifter Äpfel enthalten durchschnittlich:

53 Kilokalorien = 220 Kilojoule
85,3 g Wasser
11,9 g Kohlenhydrate
2,3 g Ballaststoffe
0,4 g Fett
0,34 g Eiweiß

Äpfel als Vitamin C-Lieferant
Besonders hoch ist der Gehalt an Vitamin C in Äpfeln, wobei die Menge von Sorte zu Sorte sehr unterschiedlich ausfällt. Ein roh verzehrter Apfel von 150 Gramm kann je nach Sorte 12 – 60% des Tagesbedarfs decken. Werden Äpfel zu früh geerntet und/oder zu lange gelagert, liegt der Vitamin C-Gehalt niedriger.

Grundsätzlich gilt: Je mehr Zeit die Äpfel zum Reifen haben, desto mehr Vitamin C enthalten sie. Auch Früchte vom selben Baum können unterschiedlich viele Vitamine haben. So sind Äpfel, die im Schatten wachsen, deutlich vitaminärmer als Früchte an sonnenreichen Ästen. Bis zu 70 % der Vitamine befinden sich in der Schale bzw. unmittelbar darunter. Deshalb empfiehlt es sich, die Schale mitzuessen und auch bei der Zubereitung nicht zu entfernen. Bio-Äpfel können problemlos mit der Schale gegessen werden.